Brose und Fere

Die Kurzgeschichten handeln von 2 Bauern aus Mellau, beide um die 40 Jahre alt.
Die Handlungen spielen in der Zeit nach dem 2.Weltkrieg, um 1950.

Dialog 11:

Brose und Fere treffen sich wieder einmal, bei Brose daheim.
Fere hat ein schwerwiegende Problem:
Seine Frau ist begeistert von der Idee eines neuen Kuchekästchens,
doch Fere „reut“ der Schilling und die beiden kommen schlussendlich auf eine andere Idee. … but hear for yourself.


Dialog 10:

Brose und Fere treffen sich wieder einmal nach der Kirche um Arbeiten zu besprechen, die dringend erledigt werden müssen. Zum Beispiel das „täfeln“ eines Raumes, auf einer Alpe im abgeschiedenen „Mellental“.

Dialog 9:

Brose und Fere treffen sich im Jahre 1950, an einem Sonntag vor der Kirche.
Der geplante Gottesdienst fällt aber aus.

Dialog 8:
Brose und Fere unterhalten sich über Holzschuhe(Hölzlar), Hunde, den Winter und das Heu.
Teilweise sind sie besorgt. Der Eine mehr, der Andere weniger.

Coming Soon……

 

Dialog 7:
Brose und Fere können es nicht fassen, dass Im Sommer 1951 immer nur Regenwetter ist.
Sie haben Probleme bei der Heuernte. Zudem hat Fere Probleme mit seiner Sense.
Auch weiterern Diskussionsstoff haben die 2 mehr als genug,
am Abend bei Petroleumschein einer Schnitte Brot und Käse.

 

 

 

Dialog 6:
Brose und Fere errichten einen Zaun ein Stück unter der Hangspitze auf dem sog. Leagar.
Somit sollen die Jungrinder vor einem eventuellen Absturz bewahrt werden.
Die Handlung spielt im Sommer 1950.

Dialog 5:
sorry for the bad audio quality.
Brose und Fere beim Heuziehen auf der Rossstelle.
Sie diskutieren über die Kirche, ihre Kinder (Sepp, Georg)
und wie das Heu am besten ins Dorf kommt.

Dialog 4:
Brose und Fere diskutieren ü̈ber Die Renovierung des Hauses von Brose.
Die Handlung spielt in Mellau, anno 1950.

Dialog 3:
Brose und Fere, im Mellental beim Znünne essen (Jause essen).
Die beiden erholen sich von der anstrengenden Arbeit (holzen).
Sie essen selbst gemachten Ziegenkäse und nehmen einen Klaren (Schnaps).

Coming soon….

Dialog 2:
Brose und Fere, auf dem Weg, zum holzen, ins Mellental.
Sie sind unterwegs mit Pferd, Motorsäge und Zabin.

Dialog 1:
Brose und Fere, beide Bauern aus Mellau, treffen sich am Morgen in der Sennerei, um die Milch abzugeben.
Sie diskutieren und vereinbaren, nachmittags ins Holz, ins Mellental zu gehen.
Die Handlung spielt um 1950
Brose hat eine Frau (Mikle (Maria Katharina)) und 3 Kinder.
Fere hat eine Frau (Annele) und 2 Kinder.